gamin

Pro Gamines e.V.

 

 

Der Verein Pro Gamines wurde 1997 in Bühl gegründet. Er widmet sich der Unterstützung bedürftiger Menschen. Ein Schwerpunkt der Tätigkeit liegt in Lateinamerika, insbesondere in Kolumbien.

 

Unser Motto: Wir können die Probleme Lateinamerikas und der Welt nicht lösen. Aber wir können dazu beitragen, dass einige Menschen die Lösung dieser Probleme in Würde erwarten können und trotzdem eine Perspektive haben.

 

Was sind „Gamines“?

Gamines sind Kinder, die ohne Zuhause auf der Straße aufwachsen. Sie können keine Schule besuchen, sie haben keine medizinische Versorgung, keinen Schutz vor Missbrauch. Als wir vor über 20 Jahren begonnen haben, in Kolumbien zu arbeiten, war unser erster Partner die Organisation „Niños de los Andes“, die sich intensiv um die Sozialisierung dieser Straßenkinder kümmert. Das war sowohl namensgebend als auch bestimmend für unsere Arbeit.

 

Wir unterstützen Menschen!

Die Hilfe für Kinder und Jugendliche ist bis heute wichtigster Teil unserer Arbeit. Dabei spielt die Bildung eine herausgehobene Rolle. Wir möchten es jungen Menschen ermöglichen, eine gute Schulbildung und eine qualifizierte Ausbildung zu erwerben. Das verbessert ihre Chancen auf eine Arbeitsstelle und damit auf soziale Stabilität. Aktuell unterstützen wir ca. 40 Kinder aus Kolumbien mit einer monatlichen Patenschaft. Wir suchen stets Paten für weitere Kinder.

 

Wir verbessern Schulen!

Die Ausstattung der Schulen und die Qualifikation der Lehrer sind in Lateinamerika oftmals ein großes Problem. Das gilt vor allem im ländlichen Raum. Oft fehlt es sogar an Papier. Wir helfen, Schulen auszustatten: zum Beispiel mit Kopierern, Beamern, Computern.

Dazu haben wir einige Lehreinheiten entwickelt, die wir gemeinsam mit den örtlichen Lehrkräften durchführen. Insbesondere in mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächern und im Bereich des Umweltschutzes arbeiten wir mit Mitarbeitern der öffentlichen Verwaltung, Lehrkräften, Schülerinnen und Schülern zusammen.

 

Wir gründen Existenzen!

Viele Menschen vor Ort sind gut qualifiziert. Arbeitsplätze sind aber insbesondere im ländlichen Raum Mangelware. Den jungen Menschen bleibt oft nur der Gang in eine selbständige Tätigkeit. Wir unterstützen sowohl finanziell, materiell als auch durch Beratung bei der Existenzgründung, zum Beispiel beim Aufbau eines kleinen landwirtschaftlichen Betriebs oder eines Dienstleistungsgeschäfts.

 

Wir kümmern uns um Waisen!

Viele junge Menschen in Kolumbien haben keine Eltern – oder sie kennen sie nicht. Wir unterstützen ausgewählte Institutionen, die sich um Kinder kümmern, die sonst alleine auf der Welt wären.

 

Vorstand und sämtliche Mitglieder des Vereins arbeiten ausschließlich ehrenamtlich. Jede Spende, ob Sach- oder Geldspende, kommt vollständig bei den Adressaten an.

Impressum